RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
  Kleinanzeigen · News · Termine · Vereine · Impressum/Datenschutz
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Polizeimeldungen Kreis Düren > MeldungArtikel empfehlen
10.06.2021 14:29 Uhr 
Polizeimeldung


POL-DN: Drei Fahrradunfälle in der Innenstadt

[zurück]
  Düren (ots) - In einem Radius von wenigen hundert Metern ereigneten sich zuletzt
drei Verkehrsunfälle, bei denen Radfahrer verletzt wurden. Die Unaufmerksamkeit
von Autofahrern wurde ihnen zum Verhängnis.
Am Mittwochmorgen gegen 07:40 Uhr befuhr ein 46 Jahre alter Fahrradfahrer aus
Düren den Fahrradschutzstreifen entlang der Schützenstraße in Fahrtrichtung
Bismarckstraße. Ein 58-jähriger Autofahrer war in gleicher Richtung unterwegs
und beabsichtigte, am rechten Fahrbahnrand zu halten. Beim Einscheren übersah er
eigenen Angaben zufolge den von hinten herannahenden Radler, der dadurch zu Fall
kam. Ob es eine Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen oder dem Rad und einem
weiteren parkenden Pkw gab, konnte bei der Unfallaufnahme nicht sicher geklärt
werden. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 800 Euro
geschätzt. Der Radfahrer wurde leicht verletzt und wollte sich selbstständig in
ein Krankenhaus begeben.
Auf der Dr.-Kotthaus-Straße kam es gegen 15:55 Uhr zu einem sogenannten
"Dooring-Unfall": Eine 39-Jährige aus Düren saß in einem am Fahrbahnrand
parkenden Auto und öffnete just in dem Moment die Tür, als ein 17 Jahre alter
Fahrradfahrer an dem Fahrzeug vorbeifuhr. Der Jugendliche wurde durch die
Kollision leicht verletzt, benötigte an der Unfallstelle jedoch keine
medizinische Versorgung. Es entstand ein geringer Sachschaden.
Bereits am Dienstag gegen 13:25 Uhr wurde ein 23 Jahre alter Radfahrer aus
Merzenich zu Fall gebracht, als er auf der Hohenzollernstraße stadtauswärts
fuhr. Ihm kam ein 24-jähriger Dürener in einem Pkw entgegen, der seinerseits
nach links in die Jesuitengasse einbiegen wollte. Beim Abbiegen kam es zum
Zusammenstoß der beiden, wodurch der Radler stürzte und leicht verletzt wurde.

Der Autofahrer erklärte, er habe den Merzenicher aufgrund der langen Reihe
wartender Fahrzeuge, neben denen der Radler herfuhr, zu spät erkannt.
Verkehrsunfälle geschehen unbeabsichtigt, sind in der Regel jedoch vermeidbar.
Wie Sie sich als Verkehrsteilnehmer gegenüber Radfahrenden verhalten sollen und
wie sich Radfahrer sicherer auf den Straßen im Kreis Düren bewegen können, ist
auf der Homepage der Polizei Düren erläutert:
dueren.polizei.nrw/artikel/sicher-radfahren-im-kreis-dueren
Rückfragen bitte an:
Polizei Düren
Pressestelle
Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/8/4938330
OTS: Polizei Düren
Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)




Quelle:
ots - Originaltext
http://www.presseportal.de/

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "
POL-DN: Drei Fahrradunfälle in der Innenstadt"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

ANZEIGE
Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum & Datenschutz ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !