RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
  Kleinanzeigen · Kontaktbörse · News · Termine · Vereine · Impressum/Datenschutz
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Polizeimeldungen Kreis Düren > MeldungArtikel empfehlen
13.01.2020 14:10 Uhr 
Polizeimeldung


POL-DN: Betrüger bringen Seniorin um ihr Erspartes

[zurück]
  Düren (ots) - Bereits am letzten Mittwoch wurde eine ältere Dame Opfer von
falschen Polizeibeamten. Die Betrüger ergaunerten eine fünfstellige
Bargeldsumme.
In den meisten Fällen suchen sich die "falschen Polizeibeamten" Senioren als
Opfer. So auch in diesem Fall. Per Telefon forderte ein Unbekannter Täter, der
sich als Polizeibeamter ausgab, sein Betrugsopfer auf, ihr Erspartes zu holen
und die Scheinnummern durchzugeben. Die Dame tat wie ihr geheißen. Im Anschluss
behauptete der falsche Polizist, dass einige der Scheine Falschgeld seien. Die
Seniorin sollte ihr Erspartes in eine Tüte packen, ein Kollege würde es in den
nächsten Minuten bei ihr abholen. Die Scheine würden dann auf der Wache
überprüft werden. Sie könne sie am darauffolgenden Tag wieder abholen.
Tatsächlich klingelte kurze Zeit später ein fremder Mann an der Haustür der Dame
und nahm das Bargeld an sich.
Erst im Nachhinein wurde der Frau bewusst, dass sie es mit Betrügern zu tun
gehabt hatte. Sie erstatte folgerichtig Anzeige bei der echten Polizei. Dort
beschrieb sie den Täter, dem sie das Geld an ihrer Haustür übergeben hatte wie
folgt:
- etwa 50 - 60 Jahre alt - circa 1, 65 m groß - bekleidet mit
einer cognacbraunen Lederjacke und eine grauen Kappe - Brillenträger
Sollten Sie den Täter im Bereich der Paradiesstraße in Düren gesehen haben oder

Hinweise auf den geschilderten Vorgang geben können, dann wenden Sie sich bitte
unter 02421 949 6425 an die Leitstelle der Polizei Düren.
Rückfragen bitte an:
Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/4490616
OTS: Polizei Düren
Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)




Quelle:
ots - Originaltext
http://www.presseportal.de/

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "
POL-DN: Betrüger bringen Seniorin um ihr Erspartes"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

ANZEIGE
Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum & Datenschutz ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !