RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
  Kleinanzeigen · Kontaktbörse · News · Termine · Vereine · Impressum/Datenschutz
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Polizeimeldungen Kreis Düren > MeldungArtikel empfehlen
10.01.2019 15:38 Uhr 
Polizeimeldung


POL-DN: 20-Jähriger flüchtet vor Polizei - parkende Autos beschädigt

[zurück]
   Nörvenich / Düren (ots) - Als die Polizei am gestrigen Vormittag
ein verdächtiges Fahrzeug kontrollieren wollte, gab der Fahrer des
Pkw plötzlich Gas und versuchte zu flüchten. Dabei beschädigte er
auch parkende Autos.
Um 10:45 Uhr wollten Beamte eines Streifenwagens einen Wagen in
Binsfeld in Nörvenich kontrollieren. Als der 20-jährige Fahrer des
Autos dies bemerkte, fuhr er auf dem Mühlenweg in Richtung Düren
davon und versuchte, die Polizisten abzuhängen. Dabei stieß er mit
einem Auto zusammen, das in der Nähe der Kreuzung B 56/ Stockheimer
Landstraße abgestellt war. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug noch
auf einen weiteren parkenden Wagen geschoben. Beide Autos wurden
dadurch stark beschädigt. All das hinderte den jungen Mann aus Düren
und seine 16-jährige Beifahrerin aus Düren jedoch nicht daran, ihre
Flucht fortzusetzten. Auf einem Feldweg ließen die beiden ihren Wagen
schließlich stehen und versuchten, zu Fuß übers Feld davonzulaufen.
Die eingesetzten Beamten konnten den 20-Jährigen und seine
Beifahrerin allerdings stellen.
Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der
junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem
fanden die Beamten Betäubungsmittel bei ihm und es bestand der
Verdacht, dass er solche auch konsumiert hatte. Zur Blutprobe wurde
er ins Krankenhaus in Düren gebracht. Des Weiteren wurde eine
Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht gefertigt. Bei dem Mädchen

wurde darüber hinaus eine fremde Geldkarte gefunden, was zu einer
Strafanzeige mit dem Vorwurf der Unterschlagung führte.
Die beiden Beschuldigten wurden am Nachmittag von der Polizeiwache
entlassen. Die Ermittlungen dauern an.
OTS: Polizei Düren
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2
Rückfragen bitte an:
Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)




Quelle:
ots - Originaltext
http://www.presseportal.de/
 

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "
POL-DN: 20-Jähriger flüchtet vor Polizei - parkende Autos beschädigt"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

ANZEIGE
Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum & Datenschutz ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !