RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
  Kleinanzeigen · Kontaktbörse · News · Termine · Vereine · Impressum/Datenschutz
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Gesundheitswesen > MeldungArtikel empfehlen
19.09.2017 11:02 Uhr 
Pressemitteilung

Landrat Wolfgang Spelthahn eröffnet Demenz-Parcours im St. Josef-Krankenhaus - Auftakt zur Woche der Demenz – Hilfe sicherstellen – Parcours noch bis zum 22.09.17 jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr zu besichtigen

[zurück]
  

Foto (© Kaya Erdem): v.l. Dr. Achim Fritz, Dr. Gerhard Mertes, Volker Rentemeister, Marion Schunck-Zencker, Wolfgang Spelthahn, Judith Kniepen, Bernd Koch und Marlies Jansen
Das Thema Demenz liegt dem St. Josef-Krankenhaus Linnich seit vielen Jahren am Herzen. Mit einer eigenen interdisziplinären Station ist das Krankenhaus Vorreiter bei der Betreuung von Patienten mit der Nebendiagnose Demenz. Deshalb möchten die Verantwortlichen jetzt auch die Bevölkerung darauf aufmerksam machen, wie es Demenzerkrankten geht, zeigen, was sie können und was nicht. Der Demenz-Parcours, den Landrat Wolfgang Spelthahn zur Woche der Demenz eröffnet hat, zeigt anschaulich die Defizite, die mit der Erkrankung einhergehen.
Diplom-Kaufmann Bernd Koch, Geschäftsführer der Caritas Trägergesellschaft West (ctw), hatte die Gäste zunächst begrüßt, darunter auch Linnichs Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker, die auch 1. Vorsitzende des Fördervereins am St. Josef-Krankenhaus ist. Der Demenz-Parcours ist noch bis zum 22.09.2017 zu besichtigen.
Rund um den Welt-Alzheimertag am 21.09. finden seit über 20 Jahren verschiedene Aktivitäten statt, um auf die Demenzerkrankungen aufmerksam zu machen. Die Zahl der Betroffenen wird in Zukunft weiter steigen. Deshalb bringt das Linnicher Krankenhaus Interessierten die „Demenzstation“ näher und präsentiert den Demenz-Parcours, vermittelt Expertenwissen. Auch im Verbund stellt die ctw sich den Herausforderungen, die mit den ansteigenden Zahlen älterer und alter Menschen einhergehen, betonte Koch. So gibt es im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich und im St. Marien-Hospital Düren die Abteilungen für Geriatrie, die sich speziell den alten und hochbetagten Patienten, ebenfalls interdisziplinär, widmen.
Landrat Wolfgang Spelthahn freute sich anschließend, dass das Linnicher Krankenhaus sich bereits als eins der wenigen Krankenhäuser bundesweit mit der speziellen Station auf „die zukünftige Geißel der Menschen“ eingestellt hat. Er ging noch einmal auf einen Vortrag ein, den Prof. Dr. Karl M. Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité - Universitätsmedizin Berlin, auf Einladung der ctw und unter Schirmherrschaft von Thomas Rachel, MdB, zuletzt in Düren gehalten hatte. Demnach sind viele Angehörige, die an Demenz Erkrankte betreuen, überlastet, hilflos und überfordert. Hier bedarf es der gesellschaftlichen Anstrengung Hilfe sicherzustellen – für die Angehörigen, aber auch für Pflegekräfte, die eine Erkrankung wie Alzheimer ebenfalls an die Grenzen der Belastbarkeit bringen kann. Er dankte, dass dafür der Anfang heute schon gemacht ist, für die Pionierarbeit für die gesellschaftliche Herausforderung.

Anschließend nahmen alle Anwesenden den Demenz-Parcours in Augenschein und probierten einige Stationen aus. Der Parcours zeigt über 13 Stationen wie es ist, als Demenzerkrankter mit den Herausforderungen des Alltags umzugehen. Einen Kittel zuzuknöpfen, wenn man Arbeitshandschuhe anhat? Essen, in dem Fall Papierkügelchen, mit Messer und Gabel auf einen Teller legen – allerdings spiegelverkehrt? Dann ist es plötzlich gar nicht mehr so einfach, eine alltägliche Aufgabe zu lösen. Verständnis für Betroffene und deren Angehörige wollen die Verantwortlichen des St. Josef-Krankenhauses und der ctw wecken.
Der Demenz-Parcours konnte durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins „Freunde und Förderer des St. Josef-Krankenhauses Linnich e.V.“ angeschafft werden.



Autor/Verantwortlicher:
Kaya Erdem
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Holzstraße 1
52349 Düren
E-Mail: kerdem@ct-west.de

[ Visitenkarte ]

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "Landrat Wolfgang Spelthahn eröffnet Demenz-Parcours im St. Josef-Krankenhaus - Auftakt zur Woche der Demenz – Hilfe sicherstellen – Parcours noch bis zum 22.09.17 jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr zu besichtigen"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

ANZEIGE
Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum & Datenschutz ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !