RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
  Kleinanzeigen · Kontaktbörse · News · Termine · Vereine · Impressum/Datenschutz
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Polizeimeldungen Kreis Düren > MeldungArtikel empfehlen
11.06.2019 14:34 Uhr 
Polizeimeldung


POL-DN: Aggressivität am Ahrweilerplatz

[zurück]
   Düren (ots) - Mit einer aggressiven Gruppe wurden in der Nacht zu
Sonntag Dürener Polizeibeamte konfrontiert.
Gegen 01:05 Uhr wurden die Beamten zu einer Schlägerei auf dem
Ahrweilerplatz gerufen. Circa zehn Personen sollten in das Geschehen
involviert sein. Vor Ort eingetroffen schubsten und schlugen sich
mehrere Personen. Ein junger Mann, ein 26-jähriger in Deutschland
geborener Deutsch-Serbe, schlug dabei wild auf verschiedene Anwesende
ein. Auf sofortige Ansprache reagierte der Mann nicht, sodass er mit
einfacher körperlicher Gewalt durch die Beamten zu Boden gebracht
wurde. Hier setzte er sich derart zur Wehr, dass Pfefferspray
eingesetzt werden musste. Daraufhin konnte seine Fesselung erfolgen.
Währenddessen wurde der Bruder des zu Boden gebrachten auf die
Situation aufmerksam. Der 29-Jährige näherte sich lautstark brüllend
und Bedrohungen in Richtung der Beamten ausstoßend. Er musste von
weiteren Beamten zurückgehalten werden. Aufgrund seines aggressiven
Verhaltens sollte er ebenfalls gefesselt und zur Verhinderung
weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. In einem sich
entwickelnden Handgemenge gelang es ihm, sich loszureißen und
Richtung Kaiserplatz davon zu laufen. Nach einem Sprint und dem
Einsatz von Pfefferspray konnte der 29-Jährige schließlich gestoppt,
fixiert und zur Polizeiwache gebracht werden.
Am ursprünglichen Einsatzort Ahrweilerplatz wurde die Situation
nicht ruhiger. Aus umliegenden Gastronomiebetrieben wurde der
Polizeieinsatz wahrgenommen. Teilweise kam es zu
Solidarisierungsversuchen, bei denen etwa 20 Personen lautstark auf
die Beamten zukamen. Beteiligt war hier ein weiteres Familienmitglied
des 26-Jährigen. Wiederholt wurde Pfefferspray eingesetzt. Letztlich

konnten die Beamten ihre Maßnahmen beenden und die 26 und 29 Jahre
alten Brüder in Arrestzellen transportieren. Beide waren mit 1,28 und
1,42 Promille alkoholisiert. Sie erwarten nun Strafverfahren werden
Widerstandes, Beleidigung und Bedrohung. Vier Beamte waren bei dem
Einsatz leicht verletzt worden, verblieben jedoch dienstfähig.
Geschädigte der ursprünglich gemeldeten Schlägerei meldeten sich
übrigens nicht.
OTS: Polizei Düren
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2
Rückfragen bitte an:
Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)




Quelle:
ots - Originaltext
http://www.presseportal.de/

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "
POL-DN: Aggressivität am Ahrweilerplatz"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

ANZEIGE
Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum & Datenschutz ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !