RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
  Kleinanzeigen · Kontaktbörse · News · Termine · Vereine · Impressum/Datenschutz
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Gesundheitswesen > MeldungArtikel empfehlen
06.03.2019 13:02 Uhr 
Pressemitteilung

Dr. med. Ralf Kowalzik ist der neue Oberarzt der Abteilung für Geriatrie und interdisziplinäre Altersmedizin im St. Elisabeth-Krankenhaus - Facharzt für Anästhesie und Allgemeinmedizin; Klinische Geriatrie, Schmerztherapie, Intensivmedizin, Notfallmedizin

[zurück]
  

Foto (© S. Freyaldenhoven) v.l.: Chefarzt Andreas Pieper, Oberarzt Dr. med. Ralf Kowalzik und Geschäftsführerin Judith Kniepen
Dr. med. Ralf Kowalzik ist neuer Oberarzt der Abteilung für Geriatrie und interdisziplinäre Altersmedizin im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich. Er ist Facharzt für Anästhesie und Allgemeinmedizin mit den Zusatzweiterbildungen Klinische Geriatrie, Schmerztherapie, Intensivmedizin, Notfallmedizin. Er verstärkt das interdisziplinäre Team im Jülicher Krankenhaus, das ein ganzheitliches, medizinisch-therapeutisches Behandlungskonzept für akut-erkrankte Patienten in hohem Lebensalter bietet.
„Dr. Kowalzik ist sowohl menschlich als auch medizinisch ein Zugewinn für unser Krankenhaus. Durch seine breit gefächerte ärztliche Kompetenz können wir die Patientenversorgung weiter verbessern “, so Andreas Pieper, Chefarzt der Abteilung für Geriatrie und interdisziplinäre Altersmedizin im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich. „Wir freuen uns sehr, dass Herr Dr. Kowalzik das Team der Geriatrie und interdisziplinären Altersmedizin verstärkt und das Wohl unserer hochbetagten Patienten und Patientinnen unterstützt“, ergänzt Judith Kniepen, Geschäftsführerin der Katholischen Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich GmbH, zu der das St. Elisabeth-Krankenhaus gehört.

Dr. Kowalzik hat Humanmedizin an der Universität Hamburg studiert. Anschließend war er in verschiedenen Kliniken in Hamburg-Harburg, Itzehoe und Koblenz tätig und absolvierte zunächst seine Facharztausbildung Anästhesie. In diesem Fachbereich war er zunächst tätig, in Koblenz, Itzehoe und auch als Oberarzt im Krankenhaus Düren. Dort begann er vor einigen Jahren die Weiterbildung Innere Medizin. Nach seiner Weiterbildungsassistentenzeit in einer Praxis in Nörvenich und im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich schloss er erfolgreich die Weiterbildung Allgemeinmedizin ab und freut sich über die Berufung zum Oberarzt in der Jülicher Abteilung für Geriatrie und interdisziplinäre Altersmedizin.

Seit dem Jahr 2016 verfügt das St. Elisabeth-Krankenhaus über die Hauptfachabteilung Geriatrie und interdisziplinäre Altersmedizin mit 20 Betten sowie über eigene Therapie- und Gruppenräume der Abteilung.


Das geriatrische Behandlungskonzept ist ein ganzheitlicher, medizinisch-therapeutischer Ansatz für die Behandlung des kranken, alten Menschen. „Unser Ziel ist es, die Fähigkeit, sich selbst zu versorgen, möglichst weitgehend zu erhalten oder wiederherzustellen sowie Pflegebedürftigkeit zu vermeiden oder zu mindern“, erläutert Dr. Ralf Kowalzik.

Die Abteilung für Geriatrie und interdisziplinäre Altersmedizin im St. Elisabeth-Krankenhaus unter der Leitung von Chefarzt Andreas Pieper ist erfolgreich zertifiziert und verfügt über das Qualitätssiegel Geriatrie für Akuteinrichtungen. Die erfolgreiche Zertifizierung bescheinigt den Patienten und ihren Angehörigen eine qualitätsorientierte geriatrische Versorgung.



Autor/Verantwortlicher:
Kaya Erdem
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Holzstraße 1
52349 Düren
E-Mail: kerdem@ct-west.de

[ Visitenkarte ]

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "Dr. med. Ralf Kowalzik ist der neue Oberarzt der Abteilung für Geriatrie und interdisziplinäre Altersmedizin im St. Elisabeth-Krankenhaus - Facharzt für Anästhesie und Allgemeinmedizin; Klinische Geriatrie, Schmerztherapie, Intensivmedizin, Notfallmedizin"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

ANZEIGE
Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum & Datenschutz ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !