RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
  Kleinanzeigen · Kontaktbörse · News · Termine · Vereine · Impressum/Datenschutz
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Gesundheitswesen > MeldungArtikel empfehlen
18.09.2018 17:05 Uhr 
Pressemitteilung

Neue Kurse im Zentrum für Sport und Gesundheit am St. Augustinus Krankenhaus - Nordic Walking, Taiji und M.A.X. – laufender Einstieg möglich

[zurück]
  Es sind noch Plätze frei.

Nordic Walking: Nordic Walking ist ein gezieltes Training, ausgerichtet die Gesundheit zu erhalten und zu verbessern und ein ein neues Körpergefühl, die Gangtechnik und die Mobilisation der betroffenen Gelenke zu entwickeln, indem die Teilnehmer die korrekte Diagonaltechnik erlernen. Der Kurs eignet sich besonders für Teilnehmer mit Knie- und Hüftendoprothesen. Trainiert werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Weitere Vorzüge des Nordic Walkings sind Abbau von Stress und Verbrennung von Kalorien. Ziel ist es, die Teilnehmer darauf vorzubereiten, die erlernte Technik nach dem Kurs selbstständig durchführen zu können (Stöcke sind vorhanden).
Beginn des vier Mal stattfindenden Kurses ist samstags, immer von 9.00 bis 10.00 Uhr. Die Kosten betragen 28 Euro.

Taiji ist eine altchinesische Bewegungskunst, die aus Körper- und Atembewegungen besteht. Die Kurse finden montags, von 11.45 bis 12.45 Uhr, und mittwochs von 18.30 bis 19.30 Uhr statt, jeweils 10-mal. Die Kosten betragen 70 Euro.
Die langsam fließenden Übungen des Taiji werden mittlerweile aufgrund ihres ganzheitlichen Ansatzes als Gesundheits- und Entspannungsübungen praktiziert, etwa in der Sporttherapie, im Bereich Sturzprophylaxe, bei chronisch-obstruktiven Atemwegserkrankungen sowie bei Kopfschmerzen und Verspannungen der Wirbelsäule (Empfehlung durch: DLS – Deutsche Lungenstiftung und des Deutschen Schwindel- und Gleichgewichtszentrums der Ludwig Maximilian Universität München).


M.A.X. ist ein intensives Ganzkörpertraining für starke Männer und Frauen, mit einfacher Choreografie bzw. einfachem Übungsablauf. Es kräftigt und strafft die Bein-, Gefäß-, Rumpf- und Oberkörpermuskulatur. Ziel ist es, die Ausdauer zu steigern, die Koordination und Balance zu schulen sowie den Fettstoffwechsel zu optimieren. Die Übungen werden in Intervallen von 45 Sekunden Belastungsphase und 15 Sekunden Erholungsphase durchgeführt in jeweils unterschiedlichen Blöcken mit und ohne Stepper. Der Kurs beginnt mittwochs, findet 6-mal von 19.30 bis 20.30 statt und kostet 24 Euro.

Anmeldungen für die Kurse werden gerne unter Tel. 02421 599-171 entgegengenommen.
Weitere Informationen zum ZSG finden sich auf der Internetseite www.sankt-augustinus-krankenhaus.de in der Rubrik Zentren/ZSG.



Autor/Verantwortlicher:
Kaya Erdem
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Holzstraße 1
52349 Düren
E-Mail: kerdem@ct-west.de

[ Visitenkarte ]

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "Neue Kurse im Zentrum für Sport und Gesundheit am St. Augustinus Krankenhaus - Nordic Walking, Taiji und M.A.X. – laufender Einstieg möglich"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

ANZEIGE
Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum & Datenschutz ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !