RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
  Kleinanzeigen · Kontaktbörse · News · Termine · Vereine · Impressum/Datenschutz
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Gesundheitswesen > MeldungArtikel empfehlen
09.02.2017 10:39 Uhr 
Pressemitteilung

Babylotse im St. Marien-Hospital - Auftakt des Programms mit Vertragsunterzeichnung – Sozialpädagogin als Babylotsin – Familienhebamme schon in Frühen Hilfen tätig

[zurück]
  

Foto (© K. Erdem): Babylotsin Lucia Goffin (mitte), Familienhebamme Sabine Verbracken (4. v.r.) und weitere Beteiligte, die Eltern dabei helfen, dass ihre Kinder gesund aufwachsen
Manchmal braucht man einfach ein wenig Hilfe: Vor allem die Geburt eines Kindes kann neben der Freude auch eine besondere Herausforderung für den Eltern-Alltag darstellen. Deshalb engagiert sich das St. Marien-Hospital im Programm Babylotse. Zum Auftakt wurde der Vertrag mit der Stiftung SeeYou unterschrieben, die das Programm 2007 entwickelt hat und bundesweit an Geburtskliniken verbreitet.
Zukünftig wird Frau Lucia Goffin, Sozialpädagogin, als Babylotsin im Bereich der Frühen Hilfen tätig sein. Bereits seit 2014 ist Sabine Verbracken als Familienhebamme im Bereich Frühe Hilfe in diesem Netzwerk tätig, zunächst innerhalb des Projekts „Von Anfang an. Gemeinsam. Frühe Hilfen und katholische Geburtskliniken“ des Deutschen Caritasverbandes.
Das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) des Birkesdorfer Krankenhauses engagiert sich in diesem Bereich, um Eltern dabei zu helfen und zu unterstützen, dass ihre Kinder gesund aufwachsen. Oft wissen die frischgebackenen Eltern einfach nicht, wo für ihr individuelles Problem die richtige Hilfe anzutreffen ist. Die Babylotsin und die Familienhebamme kennen sich im System der Frühen Hilfen aus, kennen das Netzwerk und die Ansprechpartner. So können Sie passgenau helfen. Beide sind auch bereits vor der Geburt des Kindes tätig und können bereits frühzeitig dabei helfen, Lösungen für soziale oder psychische Belastungen, Ängste oder Risiken zu finden. Diese Hilfe ist darüber hinaus bis zum 12. Lebensmonat des Kindes möglich. Dabei gilt es Angebote zu machen und Möglichkeiten aufzuzeigen. Das alles ist freiwillig für die (werdenden) Eltern.
In Trägerschaft des SPZ ist zudem der „Bunte Kreis“, ein sozialmedizinisches Nachsorgesystem für zu früh oder schwer erkrankt geborene Kinder. In Abstimmung sind kooperative und integrierte Angebote für die Familien möglich.




Autor/Verantwortlicher:
Kaya Erdem
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Holzstraße 1
52349 Düren
E-Mail: kerdem@ct-west.de

[ Visitenkarte ]

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "Babylotse im St. Marien-Hospital - Auftakt des Programms mit Vertragsunterzeichnung – Sozialpädagogin als Babylotsin – Familienhebamme schon in Frühen Hilfen tätig"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

ANZEIGE
Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum & Datenschutz ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !